Celle Ölstadt


01-24-02.01.21.jpg

“Celle ist die Wiege der deutschen Erdöl- und Erdgasindustrie. Jeder dritte Arbeitsplatz in Celle hängt an der E&P-Industrie. Auch im Bereich Erneuerbare Energien (Geothermie) hat sich die Celler Branche in den letzten Jahren einen Namen als Kompetenzzentrum weit über Niedersachsen hinaus geschaffen.”

Der erste Satz der Celler Erklärung zur Situation der Unternehmen der Erdöl-/Erdgasindustrie.

 

Jahrelang wurde Erdöl immer teurer. Die Industrie boomte, viele Arbeitsplätze wurden geschaffen und doch entwickelte sich die Branche dabei in eine Richtung, die nicht immer auf Befürworter traf. Doch dann kam es innerhalb kürzester Zeit durch globale Veränderung der Wirtschaft und der Politik zu einem extremen Preisverfall. Dieser Verfall ist seit Anfang diesen Jahres auch für den Letzten an der Tankstelle erkennbar. Diesel und Benzin gibt es dort zu lange nicht gesehenen Tiefstpreisen. Beim tanken gilt: Was dem einen Freud, ist dem anderen Leid. Geringe Energiekosten gelten landläufig als Wirtschaftsmotor, aber zu billig sollte Erdöl auch nicht sein.

Was bedeutet das für Celle ?

Große Teile der Celler Betriebe leben vom Geschäft mit dem Öl und Gas, und das schon seit Jahrzehnten. 2015 wurde dann in einigen dieser Betriebe die Kurzarbeit eingeführt. Trotz verschiedener Gegenmaßnahmen waren viele hundert Arbeitsplätze nicht mehr zu retten. Auch Zulieferbetriebe aus Celle haben Einbrüche zu verzeichnen. Aber auch Bereiche die eigentlich nichts mit dem schwarzen Gold am Hut haben, werden die Ölkrise vielleicht auch bald spüren. Die Celler Ölbranche wird wohl weniger investieren. Zum Beispiel sind da Handwerksbetriebe die Unternehmen aus der Ölindustrie als guten Kunden haben, diese werden mit weniger neuen Aufträgen rechnen müssen. Der Wegfall der vieler Arbeitsplätze schwächt ebenfalls die Kaufkraft der Bürger. Den “Luxus” eines Restaurant-, Kino- oder Hallenbadbesuches werden, insbesondere Familien, das ein oder andere mal ausfallen lassen. Kurz, die Schwächung der grössten Arbeitgeber der Stadt schwächt auch den angeschlagenen Celler Handel.

Etwas gegen diese aktuelle Lage zu tun ist für den Einzelnen unmöglich. Hier ist die Stadt, das Land und vor allen der Bund gefragt eine Hilfestellung zu leisten. Was mit der Celler Erklärung bereits angefangen hat.

Inwieweit die Arbeitsplätze der anderen erneuerbaren Energien (Wind, Solar usw) beeinflusst werden, weil fossile Brennstoffe kostengünstiger sind, ist noch nicht klar erkennbar. Auch der Umweltschutz wird torpediert.

Celle braucht die Erdölindustrie. Was wäre Wolfsburg ohne VW ?

 


Über CellerPinnwand

Celle ist schön und hat es verdient unterstützt zu werden. Ziel ist eine Stärkung des Celler Handels und eine Belebung der Innenstadt durch z.B. Reduzierung des Leerstandes