Initiativen in und um Celle


Aus gegebenen Anlass sind meine Gedanken im Bereich diverser Initiativen in und um Celle. Sind diese sinnvoll bzw. förderlich für eine Stadt ? Bitte , liebe Leser habt Nachsicht mit mir. Ich „piekse“ das ein oder andere mal in die Wunde. Das bedeutet : der ein oder andere wird sich angegriffen fühlen. Aber das ist nicht meine Absicht. Denn ich bin eine harmoniebedachte Person. Eigentlich….

Diverse Gruppen sind sinnvoll ?

Es gibt engagierte Personen und Gruppen. Das Ziel ist für die Gemeinschaft einzustehen und gemeinsame Herausforderungen zu nehmen. Erstmal eine positive Begründung, um mit Stärke etwas umzusetzen.

Bei uns in Celle gibt es Vereine , welche sich mit dem Wohl der Innenstadt beschäftigen. Es gibt auch lose Zusammenschlüsse wie z.B. das Quartier Mauernstraße https://www.facebook.com/quartiermauernstrassecelle/
neuerdings ist einen Zusammenschluß in der Stadt Celle https://www.facebook.com/Lieblingsstra%C3%9Fe-Neue-Stra%C3%9Fe-112130030229133/
Grundsätzlich ist es lobenswert, daß Engagement in der Innenstadt erfolgt. Stärken bündeln , um Schwächen auszugleichen ist eine gute Strategie.

Meine Meinung: verschiedene Gruppen sind sinnvoll, wenn Kooperationen geplant sind. Ich habe die öffentliche Gruppe Celler Pinnwand bei facebook „auf Eis “ gelegt. Diese Gruppe sollte eine Vernetzung der Akteure in der Stadt Celle in den Vordergrund stellen. Nach etwa 3 Jahren mußte ich mir eingestehen, daß das Ziel nicht erreicht ist http://cellerpinnwand.de/wp-admin/post.php?post=2100&action=edit

Sind die Akteure zu verschieden und die Ziele sind zu unterschiedlich, ist eine eigene Gruppe von Vorteil.
Doch ist es denkbar,daß eine Gruppe entsteht, weil die Sympathien mit den losen Zusammenschluß nicht passen ? Das würde bedeuten, daß das Ziel nicht im Vordergrund steht. Es kann sein, daß Personen ihren eigenen Vorteil herausarbeiten wollen.

Ist die Zukunft einer Stadt von Einzelnen zielführend ?

Die Zukunft einer funktionierenden Stadt ist , meiner Meinung von vielen Stellschrauben abhängig. Es ist maßgebend welche Personen an den Schrauben drehen. Das Zusammenspiel von den Akteuren ist extrem wichtig. Und das beste Ergebnis kann nur durch eine gute Zusammenarbeit erfolgen.

Das bedeutet die Politik ist mit der offenen Kommunikation aufgefordert das Vertrauen der gesamten Bürgerschaft zu erlangen. In erster Linie erfolgt eine gute Vernetzung von großen Firmen , um in dem Netzwerk für eine gute Stimmung zu sorgen. Investitionen werden gefördert und am Ort gehalten. Dadurch sind die Arbeitsplätze gesichert. Die Wirtschaftsförderung sorgt für die Ansiedlung von neuen Unternehmen. Im Idealfall sorgt das für ein Zugzwang. Ein neues Unternehmen gibt Hoffnung für ebenfalls neue Betriebe . Umsatzsteigerungen sind die Zielsetzungen der Firmen. Die Netzwerkverbindungen werden gepflegt.

Neue Gruppen entstehen , weil Unternehmen ihre Gruppe nicht finden. Daher ist eine Neugründung logisch. Die bestehenden Gruppen haben also eine andere Zielsetzung und können den Bedarf nicht decken.

Doch umso mehr Grüppchen bestehen, umso mehr Grenzen sind oft entstanden. Die Kommunikation untereinander wird nicht als wertvoll verstanden. Der Eindruck der Bevölkerung kann negativ bewertet werden. Eine gemeinsame Gruppe steht für Einheutlichkeit, für gemeinsame Einstellung, für gemeinsame Zielverfolgung und letztendlich für Stärke. Hört sich irgendwie erfolgreicher an, oder ?

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Hoffnung ist ein Wort der Zukunft. Die ist der Antrieb von Neuen. Die eine Gruppe verliert diese Hoffnung. Und eine andere Gruppe schöpft hierdurch eine neue Hoffnung. Vielleicht waren an der einen Gruppe die Stellschrauben nicht optimal gestellt. Die neue Gruppe kann ein viel besseres Ergebnis erzielen.

Zukunft…..

Ich wünsche dem neuen Zusammenschluß alles erdenklich Gute. Der Wunsch wäre die Stärke für eine offene Kommunikation, um die anderen Gruppen mit einzubinden. Dadurch ist ein viel größeres Ziel denkbar und umsetzbar. Doch ich warne vor der Arroganz. Denn Ausgrenzung ist in der heutigen Zeit nicht zielführend. Im Gegenteil, das wäre ein mittelalterliches Denken und Handeln. Das Engagement soll in der Außenwirkung den Kuchen vergrößern. Eine Stadt sollte ihre Vorzüge herausarbeiten, um gemeinsam mit Umsatzsteigerung für Erfolg zu sorgen.

Ich habe meinen Bericht wie immer ohne Bezahlung erfaßt. Für Anregungen wäre ich dankbar. Aber eigentlich freut es mich auch nur, wenn es überhaupt Leser für Celle gibt. In diesen Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende mit einer offenenen Kommunikation.

Kommunikation ist heutzutage so einfach.

Eure Katja




Über CellerPinnwand

Celle ist schön und hat es verdient unterstützt zu werden. Ziel ist eine Stärkung des Celler Handels und eine Belebung der Innenstadt durch z.B. Reduzierung des Leerstandes