Stadt


Wer leistet in einer Stadt eigentlich mehr Gemeinwohl ? Große Organisationen oder kleine Unternehmen bzw. Privatpersonen ?

Unternehmen erzielen Gewinn um mit Investitionen weiteren  Fortschritt und Erfolg zur Motivation zu verfolgen.  Andere organisierte Gruppen verfolgen aus Herzblut ein Ziel, um etwas Gutes zur Gesellschaft beizutragen.  Auch hier gibte es eine Motivation. Dadurch erfolgt erneuter Antrieb.
Die Stadt sollte mit Anerkennung reagieren und aktiv auf die Ehrenamtlichen zu gehen. Selbstverständlich sollte dieses Handeln nicht hingenommen werden !
Die Stadt könnte auch mit Beispiel vorrangehen und ein Bewertungssystem ins Leben rufen ,um als erste mit anderen Städten an einer Vision mit Gemeinwohl zu arbeiten.

https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/

Nach dem Motto : „Tue Gutes und Dir wird Gutes erfahren. “ – So als anglehntes Steuersystem. Der Vorteil : viele negativen Alltagsdinge wenden sich. Zum Beispiel : statt Auto das Fahrrad nutzen = Verbesserung der Luft sowie Parkplatzsituation , für einfache Tätigkeiten Personen mit Handicaps einstellen = soziale Treffpunkte entstehen automatisch.
Eigentlich ist es wie ein Fairtraid – nur in der Stadt direkt. Hilfe und Selbsthilfe , und so nah …..

 

 

 


Das Oktoberfest in Celle ist in jeden Jahr Willkommen. Der Einzelhandel und die Gastronomie nutzt zum Ende des Oktoberfest in München die Gelegenheit und verlängert das Fest in der Stadt Celle.

Klar die Umsätze läßt sich der Unternehmer nicht entgehen und die Kunden freuen sich über ein wechselhaftes Angebot. Nur das Wetter hat uns ein wenig in Stich gelassen. Jeder gute Unternehmer weiß, dass das Wetter eine entscheidende Rolle spielt. Da kann ich noch so optimistisch sein. Dabei sein ist alles !

Der Oktober ist voll im Gang , die Weihnachtsprodukte sind in den Regalen und regionale Speisen werden geboten um die Kunden glücklich zu machen. Touristen sind unterwegs und letzte Woche sind in der Stadt , gezwungener Maßen einige mehr gewesen. Die Deutsche Bahn konnte aufgrund der Schäden durch Sturm die Fahrpläne nicht ableisten. Notgedrungen mußten Touristen einen Zwischenstopp einlegen oder ihren Aufenthalt in Celle verlängern. Ich sage danke an die netten Gespräche mit den Gästen.
Und was draus gelernt ?

Ja, einfach das beste draus machen. Es nutzt ja eh nix. Reagieren und sich mit der gewonnenen Zeit eigene Eindrücke verschaffen.  Ärgern bringt nix. In diesen Sinne wünsche ich einen guten Wochenstart!

 

 


In Celle ist einiges Interessantes los….

Celle ist eine schöne Stadt. Und das ist nicht nur so geschrieben. Welche Stadt gibt es noch mit solch einer Kulisse von Fachwerkhäusern und so einen schönen Schloß ? Touristen haben viele Möglichkeit Celle auf unterschiedliche  Weise zu erkunden. In der Innenstadt eine kurze Sightseeingtuor mit dem „weißen Zug“ oder […]